Chillen & Midsommar

25.06.2016 22:15

22.6.- 25.06.2016

 

Wir nützen mal das ausnahmweise strahlende Wetter für Wäsche waschen (und sie wird trocken!) und baden. Bene hat mittlerweile auch einen Angelerfolg erzielt und 3 Fischerl aus dem Wasser gezogen. Einen haben wir sogar auf den Grill gelegt :-) Für die nächste Strecke zum fahren geht über die "Nebenstraßerl", die teils nur geschottert sind. Zick-Zack durchs "Hinterland", an den Fjorden entlang. 

Für Midsommar suchen wir uns dann einen gemütlichen Campingplatz. Der zuerst angepeilte ist schon seit einem Monat ausgebucht, also schlagen wir in Nävekvarn für drei Nächte unsere Zeltstadt auf. Haben ein sehr nettes Plätzchen erwischt, direkt am Hafen. 

Midsommar selbst haben wir etwas übersehn - die Festivität am frühen Nachmittag mit Tänzchen um den begrünten Baum sah eher nach Kinderbespaßung aus, als wir endlich zum Fest stiefelten (um halb fünf Nachmittags), war schon wieder alles vorbei O.o ?! Ook ... gut. Somit haben wir unser eigenes Fest gefeiert - auf Felsen direkt am Meer, mit Musik und dem halben Biervorrat^^

Am nächsten Tag sowieso nicht fahrfähig, genießen wir das schöne Wetter - mit Chillen und Baden im Fjord.

Wir nützen mal das ausnahmweise strahlende Wetter für Wäsche waschen (und sie wird trocken!) und baden. Bene hat mittlerweile auch einen Angelerfolg erzielt und 3 Fischerl aus dem Wasser gezogen. Einen haben wir sogar auf den Grill gelegt :-) Für die nächste Strecke zum fahren geht über die "Nebenstraßerl", die teils nur geschottert sind. Zick-Zack durchs "Hinterland", an den Fjorden entlang. 
Für Midsommar suchen wir uns dann einen gemütlichen Campingplatz. Der zuerst angepeilte ist schon seit einem Monat ausgebucht, also schlagen wir in Nävekvarn für drei Nächte unsere Zeltstadt auf. Haben ein sehr nettes Plätzchen erwischt, direkt am Hafen. 
Midsommar selbst haben wir etwas übersehn - die Festivität am frühen Nachmittag mit Tänzchen um den begrünten Baum sah eher nach Kinderbespaßung aus, als wir endlich zum Fest stiefelten (um halb fünf Nachmittags), war schon wieder alles vorbei O.o ?! Ook ... gut. Somit haben wir unser eigenes Fest gefeiert - auf Felsen direkt am Meer, mit Musik und dem halben Biervorrat^^
Am nächsten Tag sowieso nicht fahrfähig, genießen wir das schöne Wetter - mit Chillen und Baden im Fjord.