... Moulay-Idriss und Volubilis

16.11.2012 17:40

Wir verlassen Fès (nicht ohne einen kurzen Zwischenstop in der Marjane^^) und fahren zum nächsten Ziel.

Moulay-Idriss wird im Reiseführer als hübsches, malerisches Städtchen beschrieben und ist der heiligste Ort Marokkos. Als wir durch die Stadt fahren, sparen wir uns den Spaziergang trotzdem - genauso schmutzige Fassaden und Straßen, wie in jedem anderen Bergdorf auch, nichts besonders finden wir. Also fahren wir gleich weiter nach Volubilis.

Volubilis ist/war eine römische Siedlung. Man besichtigt ein Ruinenfeld, gut erhaltene Mosaike, der eindrucksvolle Triumphbogen steht noch sowie einige Säulenreihen. Wir fühlen uns stark nach Griechenland versetzt ... von hier aus hat man übrigens einen guten Blick zurück nach Moulay-Idriss, und von der Ferne sieht es wirklich hübsch aus, wie es sich da an die Hügel kuschelt.

Anschließend fahren wir noch ein stückchen weiter, und übernachten am Camping-Stellplatz (nicht für Bodenzelte geeignet) beim Motel Rif kurz vor Ouezzane.