... über Ifrane und Sefrou nach Fès

14.11.2012 17:43

Die Temperaturen locken uns sowas von gar nicht aus dem Bett ... aber immerhin, in der Sonne schaffens wir heute wieder auf kurzzeitige 17°!
Die Flausche-Bande belagert uns nach wie vor, das Auto wird nach der Abfahrt auf Mauzen kontrolliert :-)

Kurz nochmal in den Ort, Brot holen. In einem Straßen-Resti hält man mir plötzlich eine quitsch-gelbe Scheibe unter die Nase, zum probieren. Bin etwas skeptisch beim reinbeisen, stellt sich aber als leckeren Spezial-Kartoffel-Puffer heraus. Wird auch gleich was fürs Mittagessen mitgenommen :-)

Ein paar Kilometer weiter befinden wir uns wieder in Österreich ... weiße Häuser mit rot geziegelten Schräg-Dächern - mal was anderes! Was Ifrane jedoch unterscheidet - schmutzige Fasaden, Geröll neben der Straße von verwahrlosten alten Häusern, Müll und Wäscheleinen am Gehsteig ... Marokko eben! Aber von der Ferne hätte man es glatt mit zu Hause verwechseln können! Neben Ifrane liegt übrigens ein Skigebiet...

Kurz vor Fès entscheiden wir uns, noch einen Abstecher nach Sefrou zu machen. Der Campingplatz ist jedoch leider geschlossen. Also verputzen wir unsere Spezial-Kartoffel-Puffer beim Mittagessen, und steuern dann einen Parkplatz nahe der Medina an, um noch ein bisschen durch die Stadt zu schlendern.

Der Obsteinkauf hier stellte sich als interessant heraus: 1/2kg Äpfel, 2 Orangen, 1 rote Frucht die aussieht wie eine Tomate, aber keine ist - macht bitte 540. Bitte was? Ich kapier anfangs die Zahl nicht gleich, er schreibts uns auf und zeigt irgendwas mit den Münzen, was sowas von gar nicht zusammenpasst ... nach ein paar Minuten machts "klick" ... Hier rechnet man noch mit Rejell (Thomas hat uns vorgewarnt), also durch 20 gerechnet hat man die Dirham! ... Jetzt können die teils eh schon nicht gut rechnen, und dann werden noch die Preise in Rejell angegeben! Eine Währung der Berber, die es seit Jahrhunderten eigentlich nicht mehr gibt!!!

Wir steuern dann den Campingplatz in Fès wieder an. Mal schaun, wie die erste Nacht retour im Dachzelt wird ...