... Wintereinbruch

12.11.2012 13:49

Es ist und bleibt frisch ... des Nachts wird die Decke in Wintermodus umgestellt ...
Genauso eingefroren geht's heute bei uns los, bis wir endlich weiterkommen! Gegen Mittag starten wir mal, richtung Norden.
Über Ar-Rachidia (Stop zum Einkaufen), Rich und Midelt gehts auf eine Piste.

Die Regentropfen stellen sich übrigens als leichten Graupelschauer heraus! Die Temperaturanzeige im Auto meldet zeitweise -1°, die weißen Bergspitzen sind in weiße Wolken gehüllt, die eindeutig auf mehr Schneefall schließen lassen. Gestern hatten wir übrigens noch 25° am Tag!

Auch die Piste die wir fahren wollten, ist mit einer ziemlichen Schneedecke überzogen, bei den Verwehungen bis zu 30cm gechätzt ... die Abfahrt in ein Oued ist dann ziemlich steil ... wir begutachten das Ganze mal, und beschließen besser umzudrehn, bevor wir den Hang unkontrolliert runterrutschen. Auch der Blick auf die Temperaturen lässt das Schlafen im Dachzelt etwas eisig einschätzen .... also drehen wir um und beschließen, ein Bungalow-Zimmer auf einem Campingplatz nähe Midelt zu nehmen.

Auf der Fahrt retour winkt uns ein Junge am Pistenrand. Wir bleiben stehen, mit Schuhen können wir leider nicht dienen, er gibt uns auch zu verstehn, dass seine Mutter ein Baby hat ... Christiane hat uns noch Kinderkleidung dagelassen, und die scheint uns angebracht, auch haben wir vermutlich keine Gelegenheit mehr zum hergeben. Der Junge strahlt sichtlich, als er mit dem Sack in der Hand übers Feld zum Nomadenzelt am rande des Berghanges läuft ... das haben wir noch gar nicht gemerkt, gibt aber ein gutes Gefühl, die können es sicherlich gebrauchen ...

Am Campingplatz Timnay beziehen wir dann zum ersten mal in unserer (gesamten!) Urlaubsgeschichte ein Zimmer. Heizung hat es keine, wir bekommen einen kleinen Elektro-Heizstrahler mit, der die Raumgröße aber definitiv nicht packt, und die Häuser hier sind alle sowas von super Isoliert! -.-
Eingemummt in Decken wird gelesen, zum Kochen ist uns auch zu kalt, also besuchen wir das Restaurant. Hätten wir lieber doch lassen solln - die Gewürzstreuer in der Küche dürften genauso eingefroren sein wie die am Tisch ... -.- Wenigstens die Nachspeise schmeckt wie sie sollte!

Kalt ist es im Zimmer genauso, vielleicht ein paar Grad wärmer als wenn wir draußen schlafen würden - immerhin etwas!